Zuverlässiger Inflationsausgleich

Die Investmentfonds gelten als langweilig – aber stabil, auch in der Krise. Nach Einschätzung von Experten sind die Produkte noch immer ein Investment wert.

Foto: shutterstock.com | 646806031 | GagliardiPhotography

seitdem immer mehr Banken auch für geringere Sparguthaben Verwahrentgelte einführen und die Inflation in diesem Jahr rasant angestiegen ist, werden wir häufig von unseren Kunden gefragt, welche möglichen Alternativen es denn zum Sparbuch bzw. Tagesgeldkonto gibt. Ohne große Wertschwankungen und im Zweifel schnell verfügbar. Das sind oftmals die Kriterien, die unsere Kunden an eine solche Geldanlage stellen.

Offene Immobilienfonds gelten zwar als langweilig, da sie sehr schwankungsarm sind und keine außerordentlich hohe Renditen erwirtschaften, sind aber äußerst stabil, selbst in Krisenzeiten. Somit bieten einzelne dieser Investmentfonds nach wie vor eine solide Möglichkeit sein Geld anzulegen. Mancher Anleger hat eventuell auch bereits in der Vergangenheit Erfahrungen mit Offenen Immobilienfonds gemacht und hat hierbei ein ungutes Gefühl. Denn in der Finanzkrise 2008 mussten zahlreiche dieser Fonds schließen, da sie nicht genügend Liquidität vorhielten, um die Verkaufswünsche der Anleger zu befriedigen. Zwischenzeitlich hat jedoch der Staat interveniert. Eingeführt wurde eine Mindestanlagedauer von 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von 12 Monaten sodass die Fondsgesellschaften immer ausreichend Liquidität vorhalten, um Anleger auszubezahlen. Wer jetzt denkt, dass man hierdurch nicht mehr kurzfristig über sein Geld verfügen kann, liegt nicht ganz richtig. Denn die eingeführten Fristen gelten lediglich für Käufe und Verkäufe, die direkt über die Fondsgesellschaft abgewickelt werden. Für Käufe und anschließende Verkäufe über die Börse gilt diese Regelung nicht. Eine kurzfristige Verfügbarkeit ist also nach wie vor gegeben.

Auch das Handelsblatt hat sich in der vergangen Woche mit dem Thema „Offene Immobilienfonds als Inflationsausgleich“ auseinander gesetzt und fasst die Aspekte gut zusammen.

Klicken Sie einfach auf das folgende Bild, um den Artikel des Handelsblatt zu lesen.

Sonderaktion bis zum 30.09.2021:

Kaufen Sie über unser Haus Offene Immobilienfonds ohne Ausgabeaufschlag sodass Sie diese direkt als möglichen Festgeldersatz nutzen können und positive Renditen erzielen!

Kontaktieren Sie uns hierzu einfach über den folgenden blauen Button!
Wir teilen Ihnen dann auch mit, welcher Offene Immobilienfonds aus unserer Sicht am attraktivsten ist.