Keine Ausschüttung bei der Variante „Börsenbeteiligung“ in 2018

Allerdings tritt die Kapitalgarantie in Kraft, so dass Verluste vermieden wurden.

Allianz bleibt zwar laut der Zeitschrift „Euro“ bei den „IndexSelect“-Produkten „Testsieger 2018“. Aber das Garantieprodukt zahlt momentan nur Erträge bei dem Renditemotor „Sichere Verzinsung“. Dort gibt es noch Zinsen von ca. 1 % bis 2,6 % p.a. (Stufenzins), je nach Haltedauer und Laufzeit.

Konservative Anleger der mündelsicheren Geldanlage „Allianz Schatzbrief “ erhielten Anfang des Jahres von der Allianz eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte Nachricht ist, dass Kunden, die sich zu 100% für die Variante „Börsenentwicklung am EuroStoxx 50“ oder seit neuestem auch am „S&P 500“ entschieden haben, eine Auszahlung von 0,- € erhalten. Kein Wunder, waren doch alle Aktienindices im letzten Jahr negativ. Die gute Nachricht ist, dass diese Kunden mit dem Schatzbrief ein Garantieprodukt gekauft haben, soll heißen: Ihr Kapital bleibt ihnen zu 100 % erhalten, sie sind vor Verlusten geschützt.

Auch über die Auswahl des Schatzbriefes kann sich der Investor mit der Allianz freuen: Die Tarife „Index Select“ und „Index Select Plus“ wurden vom Analysehaus „Morgen & Morgen“ zur besten Indexrente auf dem deutschen Markt gekürt, die Tester bescheinigen dem Produkt Transparenz und gute Ertragschancen. Der Versicherer kann sich jetzt mit einem Testsieger-Siegel der Zeitschrift „Euro“ schmücken.

Eine weitere gute Nachricht ist die Flexibilität dieses Produktes: Da viele Anleger aufgrund der Begrenzung nach oben (monatlicher Cap bei z.B. 3,3 %) in 2017 ebenfalls nur eine magere Rendite erhalten haben, überlegen sie für 2019 eine andere Aufteilung in unterschiedliche „Renditemotoren“ zu wählen. So kann der Investor bis Ende Februar des jeweiligen Jahres z.B. seine Aufteilung des Wertes auf 50 % „sichere Verzinsung“ und 50 % „Börsenbeteiligung“ ändern. Vorteil: Machen die Börsen in 2019 wieder „schlapp“ und es käme zu einer „Börsenrendite“ von 0%, dann bleibt bei einer Jahresrendite von z.B. 2,2 % immerhin eine sichere Verzinsung von 1,1 % für 2019! Verliert der Anleger in die Börsen jegliches Vertrauen, kann er das Produkt auch insgesamt auf „sichere Verzinsung“ umstellen und erhält dann die ihm bestätigte Jahresrendite komplett. Sollte allerdings die Börse Mitte bis Ende 2019 große Sprünge nach oben machen, wäre der Anleger dann nicht mehr dabei, so dass wir eine 50/50-Aufteilung zwischen fester Verzinsung und Börsenbeteiligung empfehlen. Lassen Sie sich einfach von unseren PCI-Vertriebspartnern von FondsKompetenz.de unverbindlich beraten, welche Möglichkeiten Sie haben und welche Vor- und Nachteile dieser Schatzbrief hat. Oder ob es nicht vielleicht besser ist, eine Vermögensverwaltung mit konservativer Ausrichtung zu wählen. Zumal die PCI-Fonds- kompetenz.de weder Eintrittsgebühr noch Ausgabeaufschlag nimmt und Sie dort ebenfalls jederzeit flexibel über Ihren Anlagebetrag verfügen können.

Foto: shutterstock.com | 160891580 | Edler von Rabenstein