Deutsche Wohnimmobilien sind ein Fels in der Brandung

Wo sind attraktive Renditen noch möglich?

D eutsche Wohnmmobilien in attraktiven Lagen gelten für viele Anleger nach wie vor als sichere, börsenunabhängige Geldanlagen. Gerade in den letzten Corona-Krisenjahren haben sich diese als “sicherer Hafen” bewährt. Allerdings führen die anhaltend steigenden Immobilienpreise dazu, dass die Renditen am Immobilienmarkt immer geringer ausfallen.

Hinzu kommt, dass der Staat mit zahlreichen baurechtlichen Vorschriften – gerade bei Neubauten und Sanierungen – Bauherren und Immobilienbesitzer vor immer größere Herausforderungen stellt. Da drängt sich die Frage auf, ob sich eine Investition in Immobilien als Geldanlage überhaupt noch lohnt.

4,25 % p.a. – so viel Ertrag haben unsere Anleger des Wohnimmobilien-AIF Primus Valor ImmoChance Deutschland 11 im Jahr 2021 erhalten und sollen dies auch in diesem Jahr erhalten. Ab 2025 sollen es 4,75 % p.a. sein und ab 2026 sogar 5,00 % p.a.!  Wie ist das in der heutigen Zeit noch möglich?

Um nach wie vor am Immobilienmarkt attraktive Renditen erzielen zu können, bedarf es einer guten Marktkenntnis, einem guten Netzwerk und einer vorausschauende Planung.

Der Initiator Primus Valor erfüllt diese Kriterien und gilt bei vielen Investoren aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Bereich deutscher Wohnimmobilien und der hervorragenden Leistungsbilanz als erste Wahl. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat das in Mannheim ansässige Unternehmen Primus Valor zehn Fonds aufgelegt und hiermit rund 1 Milliarde Euro Gesamtanlagevermögen investiert. Bei allen Investments werden bis dato die prospektierten Renditen erzielt oder sogar deutlich übertroffen! Die ersten drei Fonds “G.P.P. 1 – 3” befinden sich in Auflösung und erwarten einen Gesamtmittelrückfluss zwischen 200 – 307 % ! 

Mit dem aktuellen, voll regulierten Fonds ImmoChance Deutschland 11 (ICD 11 R+) setzt das Unternehmen die Erfolgsserie im Bereich Wohnimmobilien-AIF fort. Die erfolgreiche Strategie bleibt dabei unverändert: Wohnimmobilien in deutschen Ober- und Mittelzentren ankaufen, optimieren und verkaufen. 

Erste attraktive Einkäufe in drei Bundesländern und sechs Städten

Kurz vor Weihnachten gelang dem Management des ICD 11 R+ sensationelle Einkäufe in sechs Städten und drei Bundesländern in Höhe von € 19 Millionen. In Bayern (Fürth, Kronach und Nürnberg), NRW  (Essen und Wuppertal) und Thüringen (Erfurt) konnten mehr als 100 Wohneinheiten und fast 9.000 qm vermietbare Fläche erworben werden. Bereits dieses stark diverzifierte Portfolio erfüllt unser Motto “wer streut, rutscht nicht!” perfekt.

Foto: shutterstock.com | 1688922976 © wut62

Ich interessiere mich für den Primus Valor ICD 11 R+

Diesen Newsartikel teilen

NEWSLETTER

Wir informieren Sie wöchentlich über neue Emissionen oder aktuelle Fondsschließungen. Lesen Sie Beiträge von unabhängigen Finanzexperten und Fondsmanager. Oder informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten.

Datenschutz *