Projekt Beschreibung

Verifort Capital HC1

ÜBERBLICK

  • Kategorie Immobilien Inland

  • Investitionen in Pflegeimmobilien (betreutes Wohnen, Tagespflege und ambulante Pflege)

  • Verifort besitzt 20 Jahre Erfahrung am Immobilienmarkt

  • Fondslaufzeit 10 Jahre bis 31.12.2031

  • Prognostizierte Ausschüttung bis 4,75 % p.a.

  • Prognostizierte Ausschüttung bis 4,75 % p.a.

  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 149,9 %

  • Mindestbeteiligung 5.000,- Euro

Unterlagen jetzt kostenlos anfordern
Produktklasse Geschlossener inländischer Publikums-AIF
Emissionshaus Verifort Capital
Kategorie Pflegeimmobilienfonds
geplante Laufzeit 10 Jahre – bis 31.12.2031
Auszahlungen 4,75 % p.a
Gesamtmittelrückfluss 149,90 % p.a.
Mindestbeteiligung EUR 5.000
Agio  5 %

Ausschüttungsprognose

Gesamtauszahlung: 49,88 %
Veräußerungserlös: 100,00 %
Gesamtmittelrückfluss: 149,88 %
Prognosewert (vor Steuern)

Hinweis

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Kurzbeschreibung

Mit Verifort Capital HC1 haben Sie die Möglichkeit in Healthcare-Immobilien mit verschiedenen Nutzungsarten wie der stationären Pflege, der Tagespflege sowie das Betreute Wohnen zu investieren. Seit der Fondsauflage konnten mit den Standorten Dörpen in Niedersachsen und Merseburg bei Leizpig bereits zwei Pflegeimmobilien erfolgreich angekauft werden. Weitere Immobilien sollen in das Fondsportfolio aufgenommen werden.

Mit dem aktuellen Fonds werden zusätzlich die Stärke der Schwestergesellschaft Carestone, dem Marktführer für Pflegeimmobilien in Deutschland, genutzt. Der Pflegeimmobilienmarkt gilt als absoluter Zukunftsmarkt, denn durch die demografischen Veränderungen (immer älter werdende Gesellschaft) nimmt auch die Anzahl der Pflegebedürftigen kontinuierlich zu – mit weiter ansteigenden Prognosezahlen. Die Nachfrage nach guten Pflegeplätzen ist bereits jetzt enorm und Studien belegen, dass bis 2030 über 300.000 zusätzliche Pflegeplätze benötigt werden.

Anleger profitieren von vierteljährlichen Auszahlungen bei einer prognostizierten Gesamtrendite in Höhe von 4,75 % p. a.. Die Laufzeit der Beteiligung beträgt 10 Jahre bis zum 31. Dezember 2031. Eine Beteiligung ist bereits ab 5.000 Euro möglich.

SERVICE INFORMATIONEN

Sie können alle erforderlichen Beitrittsunterlagen als PDF-Dateien herunterladen und online zeichnen. Auf Wunsch senden wir Ihnen aber auch alle Zeichnungsunterlagen per Post zu.

Unterlagen kostenlos anfordern

NEUESTER PRESSEARTIKEL:

Hinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Beschreibung/Kurzinfos:

Icon

Kurzinfo

Download 6.17 MB
Icon

Faktenblatt

Download 866.40 KB

.

Beitrittsunterlagen:

Icon

Prospekt mit Nachtrag Nr. 1 & Aktualisierung

Download 6.49 MB
Icon

WAI

Download 340.04 KB
Icon

Beitritt ab 15.12.2021

Download 4.07 MB
Icon

Anlagebedingungen

Download 451.62 KB
Icon

Anlegerrechte

Download 512.64 KB

.

Weitere Unterlagen:

Icon

Vertriebsbroschüre Verifort

Download 4.14 MB
Icon

Investitionsbericht Merseburg

Download 11.37 MB
Icon

Investitionsbericht Dörpen

Download 10.59 MB
Icon

Investitionsbericht Hannover

Download 2.46 MB

.

Ratings & Analysen:

Icon

Dextro Stabilitätsanalyse

Download 1.59 MB
Icon

TKL Kurzanalyse

Download 218.10 KB
Icon

TKL Plausibilitätsprüfung

Download 364.65 KB
Icon

GUB Analyse

Download 3.97 MB
Icon

Dextro Plausibilitätsprüfung

Download 789.13 KB

.

Unter „Downloads“ finden Sie weitere Unterlagen!

Emittentin: Verifort Capital HC1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG
Art: Geschlossener Publikums-AIF
KVG: ADREALIS Service Kapitalverwaltungs-GmbH
Verwahrstelle: Rödl AIF Verwahrstelle GmbH
Fondsvolumen: 35.963.000 EUR
Zeichnungskapital: 15.827.000 EUR
Agio: 792.000 EUR
Fremdkapital: 19.344.000 EUR
Einkunftsart: § 21 EStG Vermietung und Verpachtung

Risiken

Mit der Investition in den Fonds sind neben der Chance auf Wertsteigerung und Auszahlungen auch Risiken verbunden. Der Anleger sollte daher alle in Betracht kommenden Risiken in seine Anlageentscheidung einbeziehen. Nachfolgend können nicht sämtliche mit der Anlage verbundenen Risiken ausgeführt werden. Eine ausführliche Darstellung der Risiken ist ausschließlich dem Verkaufsprospekt aus Kapital 14 zu entnehmen.

Geschäftsrisiko

Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Investition und damit auch der Erfolg des AIF kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Weder die KVG noch der AIF können Höhe und Zeitpunkt von Zuflüssen daher zusichern oder garantieren. Der wirtschaftliche Erfolg hängt von mehreren Einflussgrößen ab, insbesondere der Entwicklung des deutschen Immobilienmarktes, den tatsächlichen Mieteinnahmen sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Konjunkturentwicklung. Es besteht das Risiko, dass die künftig erzielbaren Mieten niedriger ausfallen als geplant und somit die Auszahlungen nicht wie prognostiziert erfolgen können. Des Weiteren besteht das Risiko der Nichtdurchsetzbarkeit von Mietforderungen und der Zahlungsunfähigkeit von Mietern. Ferner können bei Neuvermietungen, z. B. aufgrund nicht vorhersehbarer veränderter Ansprüche und Präferenzen der Mieter, zusätzlich zu den bereits einkalkulierten Umbaukosten weitere Aufwendungen bei der Objektgesellschaft erforderlich werden, die sich nicht auf den Mieter umlegen lassen.

Fremdfinanzierungsrisiko

Der AIF finanziert die Immobilienobjekte zum Teil mit Fremdkapital. Dieses ist unabhängig von der Einnahmesituation zu bedienen. Durch die Fremdfinanzierung erhöht sich bei positivem Verlauf des AIF dessen Rentabilität, bei negativem Verlauf führen die laufenden Zins- und Tilgungsforderungen dazu, dass das Eigenkapital des AIF schneller aufgezehrt wird.

Insolvenzrisiko und fehlende Einlagensicherung

Der AIF kann zahlungsunfähig werden oder in Überschuldung geraten. Dies kann der Fall sein, wenn der AIF geringere Einnahmen und/oder höhere Ausgaben als erwartet zu verzeichnen hat. Die daraus folgende Insolvenz des AIF kann zum Verlust der Einlage des Anlegers nebst Agio führen, da der AIF keinem Einlagensicherungssystem angehört.

Risiko wegen eingeschränkter Handelbarkeit/Kein Recht zur Rückgabe

Eine Veräußerung des Anteils durch den Anleger ist zwar grundsätzlich rechtlich – unter Zustimmungsvorbehalt – möglich. Allerdings handelt es sich bei den von den Anlegern zu erwerbenden Anteilen um eine Art der Beteiligung, für die kein etablierter Zweitmarkt existiert. Die Kommanditanteile sind zumindest derzeit nicht frei handelbar, so dass der Verkauf der Beteiligung während ihrer prognostizierten Beteiligungsdauer schwierig oder sogar unmöglich sein dürfte. Der Anleger hat kein Recht seine Beteiligung zurückzugeben.

Maximales Risiko

Das Maximalrisiko für den Anleger besteht darin, dass – neben einem Totalverlust des Anlagebetrages nebst Agio – durch z.B. zu leistende Steuerzahlungen weiteres Vermögen des Anlegers gefährdet sein kann. Falls der Anleger eine individuelle Fremdfinanzierung in Anspruch nimmt, kann es aufgrund der Rückzahlungsverpflichtung einschließlich Zinsen und Gebühren zu einem Verlust von weiterem Vermögen des Anlegers bis hin zu einer Insolvenz kommen. Auch kann weiteres Vermögen der Anleger durch zu leistende Steuerzahlungen, Verpflichtungen aus einer persönlichen Anteilsfinanzierung und – ggf. im Insolvenzfall – durch die Rückzahlungsverpflichtungen bereits erfolgter Auszahlungen belastet werden.

Diese Beteiligungen könnte Sie auch interessieren

NEWSLETTER

Wir informieren Sie wöchentlich über neue Emissionen oder aktuelle Fondsschließungen. Lesen Sie Beiträge von unabhängigen Finanzexperten und Fondsmanager. Oder informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten.

Datenschutz *

    Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.

    TELEFON

    02631 – 9773 0

    FAX

    02631 – 9773 11

    EMAILADRESSE

    info@FondsKompetenz.de

    TELEFON

    02631 – 9773 0

    FAX

    02631 – 9773 11

    EMAIL

    info@FondsKompetenz.de