Pflegeapartments In Solingen

EIGENTUMSWOHNUNGEN „BETREUTES WOHNEN“ UND PFLEGEAPARTMENTS IN SOLINGEN 

► Sofortige Mieteinnahmen ab dem Folgemonat der Einzahlung
► Inflationsangepasste Mieteinnahmen mit staatlicher Absicherung
► Objekt in Top-Lage in bevölkerungsreichster Region Deutschlands in Toplage bei Düsseldorf
► 6,5 % p.a. Rendite bei z.B. € 50.000,- Eigenkapital
Viele Investoren, die in den letzten Jahren – auch durch Ausnutzung sehr niedriger Sollzinsen – ein Pflegeapartment mit Eintragung ins Grundbuch gekauft haben, müssen erstmal ein bis zwei Jahre warten, bis der Neubau fertiggestellt
ist. Und danach gibt es oft noch eine sogenannte „Pre-Opening-Phase“, also die Einzugszeit, die dem Betreiber ohne Mietkosten nach Fertigstellung des Neubauobjektes als Eingewöhnungsphase gewährt wird, die oft noch bis zu sechs Monaten dauern kann. Dies alles spielt bei dem Bestandsobjekt in Solingen aus dem Jahr 2013 keine Rolle, denn das Seniorenzentrum am Kirschbaumer Hof ist bereits etabliert, der Betreiber zahlt seit Jahren pünktlich seine Miete, die Einnahmen fließen bei Investoren ab dem Folgemonat der Eintragung im Grundbuch.
Solingen liegt mit seinen 160.000 Einwohnern in der bevölkerungsreichsten Region Deutschlands. Gemeinsam mit den beiden Großstädten Wuppertal und Remscheid bildet die Klingenstadt das „Bergische Städtedreieck“. Nur 30 beziehungsweise 40 Kilometer entfernt liegen die Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln, im Norden erstreckt sich das Ruhrgebiet mit seinen rund fünf Millionen Bewohnern. Insgesamt wird auch diese Region von einem ganz Deutschland verändernden demografischen Wandel geprägt: Die Bevölkerung wird immer älter – was unweigerlich bedeutet, dass auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen weiter steigt. Für Solingen wird einer Prognose zufolge bis zum Jahr 2040 mit einem Anstieg der Pflegebedürftigen um insgesamt fast 30 Prozent gerechnet. Diese Entwicklung gewährleistet Pflegeimmobilien eine steigende Nachfrage. Das Zentrum für Betreuung und Pflege am Kirschbaumer Hof ist dabei nicht nur in Stadt und Region etabliert. Es offeriert darüber hinaus auch noch zwei unterschiedliche Konzepte, um dem Bedarf an Pflegeplätzen individuell Rechnung zu tragen. Eine Säule bilden dabei 77 Pflegeapartments für die klassische Stationäre Pflege. Die zweite Säule bilden 37 Betreute Wohnungen. Das zugrundeliegende Konzept lautet hier: So selbstständig wie möglich, so viel Hilfe wie nötig. Es werden damit zwei Wohnformen für Senioren „aus einer Hand“ angeboten. Insgesamt handelt es sich beim Zentrum für Betreuung und Pflege am Kirschbaumer Hof also um eine äußerst attraktive Adresse. Und das gilt selbstverständlich nicht nur für die Bewohner, sondern auch für Anleger, die hier in eine oder mehrere Wohneinheiten investieren. Die reine, sichere und indexierte Mietrendite bei sogenannten „Barzahlern“, also Anlegern, die keinerlei Darlehen aufnehmen wollen, um dem Verwahrentgelt auf ihren Girokonten zu entfliehen, beträgt 3,5 % pro Jahr. „Indexiert“ bedeutet inflationsangepasst, so dass die Miete nach einem bestimmten Berechungsmodus analog zur Inflation steigt. Von der Mietrendite kann noch die 2 %ige jährliche Abschreibung (AfA) sowie eventuell Sollzinsen abgezogen werden, so dass die monatliche Miete oft steuerfrei bleibt. Nutzt der Investor zusätzlich die niedrigen Kreditzinsen aus, erhöht sich die Eigenkapital-Rendite sofort auf ca. 6,5 % pro Jahr. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die eine detaillierte Rendite-Berechnung zu. Der langfristige Pachtvertrag ist mit einer Tochter der bekannten Korian Gruppe geschlossen worden, einem europäischen Konzern mit Sitz in Frankreich. Allein „Korian Deutschland“ beschäftigt mehr als 23.000 Mitarbeiter, betreibt 252 Einrichtungen mit mehr als 27.000 stationären Pflegeplätzen und rund 3.000 Apartments im Betreuten Wohnen (Stand September 2020). Die Mieten sind also sicher, zumal sie zusätzlich durch das staatlich garantierte Sozialgesetzbuch (§11 SGB) abgesichert sind! Hier erhalten Investoren konjunktur- und börsenunabhängige Einnahmen, die zudem noch inflationsgeschützt sind. Ein idealer Sachwert also, getreu unserem Motto „wer streut, rutscht nicht!“ Die Kaufpreise der Grundbuch-Wohneinheiten liegen zwischen € 158.600,- und € 341.700,- je nach Größe und Typ. An Eigenkapital sollten Anleger zwischen € 30.000,- und € 50.000, – mitbringen, wenn die Miete das Objekt sicher abbezahlen soll. Um Mieter und Abrechnungen müssen Sie sich nicht kümmern, dies wird alles von der Verwaltungsgesellschaft des Bauträgers erledigt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen wie immer unter Telefon 02631 / 9773-0 zur Verfügung. Es fällt für Sie über FondsKompetenz.de keine Maklercourtage bei diesem Objekt an!

Foto: © Carestone Service GmbH