„PCI-Depot konservativ“ als neue Festgeldalternative

Vermeiden Sie Verwahrentgelt und legen einen Teil Ihres Geldes relativ sicher an.

Sie erinnern sich sicherlich noch an die Zeiten, als sich die Banken fast schon im Wochenrhythmus mit attraktiven Festgeldangeboten gegenseitig überboten. Es war die Zeit als Banken wie die Commerzbank noch über 5 % p.a. an Zinsen bezahlt haben, um Neukunden zu gewinnen, wie die folgende Pressemitteilung aus dem Jahr 2008 zeigt.

Von solch attraktiven Zinsangeboten auf Festgeldkonten können Anleger heutzutage nur noch träumen. Tatsächlich ist es mittlerweile sogar so, dass das sogenannte Verwahrentgelt, welches Kunden für ihr Erspartes ab einem bestimmten Betrag an die Bank zu zahlen haben, gängige Praxis geworden ist. Immer mehr Kunden sind hiervon betroffen, denn die Freibeträge werden von den meisten Banken kontinuierlich reduziert. Nicht selten kommt es vor, dass Sparer bereits ab einem Guthaben von 25.000 Euro zur Kasse gebeten werden. Vereinzelt stellen Banken das Entgelt sogar bereits ab dem ersten Euro in Rechnung. So zum Beispiel die Mainzer Volksbank.

Gerade im Bereich der kurzlaufenden Geldanlagen suchen viele Anleger daher nach geeigneteren Anlageformen. Auch wir wurden häufig von unseren Kunden hierauf angesprochen und haben dies zum Anlass genommen, eine Geldanlage auf die Beine zu stellen, die tatsächlich eine echte Alternative zum Festgeld ist. Die Rahmendaten waren von vornherein klar:

  • Eine möglichst kurze Anlagedauer, bei täglicher Verfügbarkeit
  • Stabilität und Sicherheit gehen vor Renditemaximierung
  • Ein kontinuierlicher Ertrag und sehr geringe Schwankungen, die zumindest den Werterhalt des Geldes sichern und Verwahrentgeld vermeiden.

Herausgekommen ist unser komplett überarbeitetes „PCI-Depot konservativ“ in der Version 2021. In unserem E-Mail-Newsletter vor zwei Wochen hatten wir Sie bereits informiert, dass wir dieses überarbeiten und heute, nachdem nun alle Anpassungen vollzogen sind, stellen wir Ihnen dieses vor.

Es handelt sich hierbei um eine fondsbasierte Vermögensverwaltung, bei der wir äußerst harte und vorsichtige Kriterien ansetzen, um Ihnen eine stabile, werterhaltende Anlage an die Hand geben zu können.

Die Eckdaten unseres PCI-Depot konservativ:

  • Empfohlene Anlagedauer 2 Jahre, jedoch tägliche Verfügbarkeit
  • Möglichst geringe Aktienquote von 0 bis maximal 25 %
  • Fonds oder ETF mit maximal Risikoklassen von 1 bis 3 (von insgesamt 7; staatlich reguliert: Risikoklasse 1= sehr sicher bis Risikoklasse 7= sehr risikoreich), nur in Ausnahmen Risikoklasse 4
  • Durchschnittliche 5-Jahres-Volatilität: maximal 6 % Zum Vergleich: Bundesanleihen liegen bei ca. 4%. Aktien und ETF liegen zum Vergleich zwischen 20% und 50%, Aktienfonds bei 15% bis 25%, Mischfonds bei 8% bis 15%, Anleihen bei 4% bis 9%. Umso niedriger die Vola (=Schwankungsbreite), umso höher die Sicherheit
  • Alle Fonds oder ETF haben bei 24 Monaten Anlagedauer seit ihrem Bestehen niemals ein Minus erzielt!
  • Äußerst geringe VV-Kosten in Höhe von 0,8 % p.a.
  • 100% Investitionsquote wie beim Festgeld, kein Ausgabeaufschlag, keine Eintrittsgebühr oder ein sonstiger Abschlag (100% Depotrabatt)

Im „Backtest“, also der Vergangenheitsbetrachtung, zeigt sich gerade im Vergleich zu anderen Anlageklassen deutlich, dass unsere neue Strategie äußerst krisenstabil ist und dennoch im hier dargestellten Zeitraum seit 01.01.2019 eine Wertentwicklung von 12,8 % erreicht hat. Die dunkelblaue Linie stellt unsere Vermögensstrategie konservativ, die rote den Renten-Index (REX; deutsche Staatsanleihen verschiedener Laufzeiten), die türkise den europäischen Aktienindex Euro Stoxx 50 und die graue Linie den deutschen Aktienindex DAX dar.

Noch einmal zur Erläuterung: Es geht hier nicht darum, einen möglichst hohen Ertrag zu generieren. Für solche Anleger sind unsere Strategien „PCI-Depot ausgewogen“ bzw. noch renditeträchtiger unser „PCI-Depot Wachstum“ geeignet. Im Fokus steht ganz klar der Werterhalt, also das Vermeiden von Verwahrentgelten und ein gewisser Inflationsausgleich bei täglicher Verfügbarkeit und möglichst hoher Stabilität!

Interessieren Sie sich bereits jetzt für das neu ausgerichtete „PCI – Depot konservativ“ (Mindestebeteiligung € 30.000,- , alternativ das Morningstar-Depot „F&M-Depot Stabilität“ ab € 5.000,-)? Dann kontaktieren Sie uns über den blauen Button!