Neu: FIM Einzelhandelsinvest

Außerordentlich kurze Laufzeit von nur 2 Jahren mit 5 % p.a. Zinsen.

Foto: Imagebroschüre | FIM Einzelhandelsinvest | S. 4

im Rahmen unseres Newsletters haben Sie in der Vergangenheit sicherlich bereits des Öfteren von der Attraktivität deutscher Einzelhandelsimmobilien gelesen. Gerade das Segment des Lebensmitteleinzelhandels ist dabei hochattraktiv wie der renommierte Initiator Habona mit seiner sehr erfolgreichen Fondsserie unter Beweis stellt.

Heute stellen wir Ihnen eine weitere Gesellschaft vor, die sich die lukrativen Eigenschaften des Einzelhandels zu nutze macht und von denen Sie als Anleger profitieren können!
Bereits seit 2004 ist die FIM Unternehmensgruppe im Bereich der Immobilien-Bestandsoptimierung namhafter deutscher Handelskonzerne aktiv und kann mit dem Gründer und Geschäftsführer Hans-Joachim Fleischer auf langjährige Erfahrungen im Vertriebs- und Immobilienbereich namhafter deutscher Lebensmittelhandelskonzerne bis hin zur Geschäftsführung verweisen.
Das Kerngeschäft der FIM Unternehmensgruppe liegt in der Bestandshaltung von Handelsimmobilien mit hoher Nachhaltigkeit und weiterem Wertschöpfungspotential. Speziell Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien bilden hierbei mit ihrer Stabilität und Sicherheit die Basis. Beim stetigen Ausbau des Immobilienportfolios konzentriert sich FIM dabei vornehmlich auf bereits am Markt etablierte Einzelhandelsimmobilien, welche im Ankaufspreis sehr niedrig liegen, jedoch weiteres Wertsteigerungspotential vorweisen. Wichtig ist hierbei, dass es sich um Immobilien mit bekannten Mietern bester Bonität wie beispielsweise Aldi, Lidl, Rewe und Edeka handelt.

Der Clou beim Ankauf und dem günstigen Ankaufspreis ist jedoch:
FIM besitzt ein hervorragendes Netzwerk zu ausländischen Immobilienfonds, welche Einzelhandelsimmobilien im Bestand haben, bei denen die Mietverträge eine relativ kurze Restlaufzeit aufweisen. Dies macht sich deutlich im Ankaufspreis bemerkbar, welcher unter dem tatsächlichen Marktwert liegt. Das FIM-Erfolgskonzept beruht dabei auf Finanzierungen von Banken, die teils jedoch aufgrund regulatorischer Vorschriften der EU sehr restriktiv bei der Darlehensvergabe vorgehen. So beträgt das Bankdarlehen in der Regel 80% des Kaufpreises und die restlichen 20% müssen als Eigenkaptial erbracht werden. Diese 20% Eigenkapital refinanziert die FIM Unternehmensgruppe zur Hälfte über qualifizierte Nachrangdarlehen mit kurzer Laufzeit und attraktiver Verzinsung für private Anleger.

Fazit: Herr Fleischer beherrscht seit über 15 Jahren sein Geschäft und verdient mit seinem Einzelhandelsnetzwerk Millionen. Davon erhalten Sie als Investor keinen Cent, müssen Sie aber auch nicht. Es geht nur um das Wissen, dass seine Firma jederzeit in der Lage ist, das für zwei Jahre geliehene Geld plus 5% Zinsen zurückzahlen zu können. Ob er bei dem einen oder anderen Einzelhandelsimmobilie mehr oder weniger verdient, spielt dabei für uns Anleger keine Rolle. Damit haben wir erstmals eine kurzlaufende Geldanlage mit einem sehr attraktiven Zins, zum Beispiel als Depotbeimischung.
Überzeugende Eckdaten des FIM Einzelhandelsinvest I :

      • Kurze geplante Laufzeit: 2 Jahre
      • Attraktive Verzinsung: 5,0 % p.a.
      • Rückzahlung: 100% nach geplantem Laufzeitende
      • Mindestanlage: 5.000 Euro

Möchten Sie weitere Unterlagen zum FIM Einzelhandelsinvest? Dann kontaktieren Sie uns über den nachfolgenden blauen Button!