MFS Prudent Capital Fund

Stabilität wenn man sie braucht.

Ohne Börsenverluste durch das erste Quartal 2020.

Der letzte Monat war wahrscheinlich der schwärzeste der Börsengeschichte. Eine Belastungsprobe für Herz und Nerven. Egal ob Aktien, Renten, Öl, selbst Gold –  die Kursverluste waren massiv. Umso erfreulicher ist es, dass der offene Wertpapier-Investmentfonds MFS Prudent Capital Fund, ein Mischfonds, welcher auch innerhalb unserer Vermögensverwaltung vertreten ist, abermals Stärke bewiesen hat und das erste Quartal 2020 positiv abgeschlossen hat. Gerade im Vergleich zu den sehr bekannten Fonds wie beispielsweise dem DWS Concept Kaldemorgen (1. Quartal 2020: -6,09%) oder auch dem Flossbach von Storch Multiple Opportunities (1. Quartal 2020: -7,81%) ist der MFS Prudent Capital Fund mit immerhin
+ 0,73% im ersten Quartal 2020 eine echte „Fonds-Perle“.

Auch im Vergleich zu deutlich bekannteren Fonds, überzeugt der MFS Prudent Capital.
Klicken Sie auf das Bild, um dieses zu vergrößern.

Der Manager dieses Fonds, Barnaby Wiener, lehnt es strikt ab, sich mit der Entwicklung der Indices zu vergleichen. Viel wichtiger ist aus seiner Sicht, eine stetige und angemessene Kapitalwertsteigerung mit möglichst geringen Risiken zu erzielen: „We believe one of the best ways to try to generate long-term returns is to seek to avoid losses.“ (Wir glauben, eine der besten Möglichkeiten, um langfristige Renditen zu erzielen, besteht darin, Verluste zu vermeiden.) So ist es nicht ungewöhnlich, dass der Fonds zwischendurch immer mal wieder hohe Cash-Quoten aufweist. Der Fondsmanager hatte bereits im vergangenen Jahr eine höhere Cash-Quote innerhalb des Fondsvermögens aufgebaut und schaffte es dennoch eine 3-Jahresrendite von 5,06 % p.a. zu erwirtschaften. Den Fonds MFS Prudent Capital gibt es zwar erst seit 2016, die Strategie wurde jedoch bereits seit 2008 im Fonds MFS Prudent Wealth umgesetzt, welcher ebenfalls von Barnaby Wiener gemanaget wird. Für diesen Vorgängerfonds, der nach wie vor existiert und bei dem der Fondsmanager selbst ebenfalls maßgeblich investiert ist, wurde 2016 ein sogenannter „Soft-Close“ eingeführt. Dies bedeutet, dass nur noch Anleger diesen Fonds kaufen können, die auch bereits vor dem Soft-Close investiert waren. Im Zuge dessen wurde anschließend der MFS Prudent Capital aufgelegt, um die Strategie fortzuführen und zeitgleich auch „Neuanlegern“ die Chance zu bieten, von dieser Strategie zu profitieren.

Exklusiv nur über uns!

Sonderaktion im April 2020

Nutzen Sie die Möglichkeit und kaufen Sie diesen ausgezeichneten Fonds über uns ohne Ausgabeaufschlag in Ihrem Depot (PCI-Kunden, die unsere Vermögensverwaltung bzw. die F&M Depots nutzen, zahlen dauerhaft keine Ausgabeaufschläge oder ähnliche Eintrittsgebühren)! Eine Einmalanlage in diesem Fonds ist bereits ab € 2.500,- möglich (als Sparplan ab € 50,-)! Übrigens: Sie steigen in unsere Vermögensverwaltungs-Konzepte (PCI-Depots oder F&M-Depots) zu 0% Eintrittsgebühren oder Ausgabeaufschlägen ein und können auch jederzeit täglich mit 0% Austrittskosten wieder aussteigen! Kontaktieren Sie uns hierzu über den folgenden Button oder rufen Sie uns an!

Foto: shutterstock.com | 1196955853 | TAW4