Immac veräussert erfolgreich erste Pflegeimmobilien

Das Jahr 2016 trägt Früchte. Drei Immac-Fonds sind erfolgreich veräußert worden. 

Die Immobilienobjekte an den Standorten Bad Beven­sen (Bundesland Niedersachsen), Dormagen und Rheine (Bundesland Nordrhein-Westfalen) wurden zu marktüb­lichen Preisen veräußert. Im Ergebnis haben die Gesellschafter über die gesamte Betriebsphase von mehr als zwölf Jahren jährlich 7,0 % an Ausschüttungen erhal­ten. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Fondsauf­lösungen nach Objektveräußerung Eigenkapitalrückzah­lungen zwischen 100,0 % und 120,5 % des eingesetzten Kommanditkapitals an die Gesellschafter der einzelnen Fondsgesellschaften geleistet.

Darüber hinaus wurden im Jahr 2016 zwei von drei Ob­jekten eines Fonds in Berlin veräußert. Dies führte ne­ben erhöhter Fremdkapitaltilgung zu ersten Eigenkapi­talrückzahlungen in Höhe von 50,0 % des eingezahlten Kommanditkapitals. Das verbliebene Objekt in Berlin wird auch weiterhin vom Assetmanagement der Hanse­atischen betreut.

Quelle: Die Hanseatische Kompakt, von Elisabeth Janssen (Ausgabe September 2017), Fotos: Immac Objektbilder