IMMAC Irland Sozialimmobilien I

``IMMAC Irland Sozialimmobilie I``

Foto: IMMAC Verkaufsprospekt

Überblick über IMMAC Irland Sozialimmobilien I:

  • Kategorie Immobilien Ausland
  • Drei bestens eingeführte Pflegeeinrichtungen mit über 93 % Belegung
  • Begehrte Lage im Großraum Dublin
  • Erfahrene Managementgesellschaft Beechfield Care Group, seit über 30 Jahren in der vollstationären Altenpflege etabliert
  • Fondslaufzeit 15 Jahre
  • Prognostizierte Ausschüttung 5,25 % p.a.  – monatliche Auszahlungen ab sofort
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 215,00 %
  • Mindestbeteiligung 10.000,- Euro
100 % Platziert

Stammdaten:

Produktklasse:Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus:IMMAC Irland Sozialimmobilien I Renditefonds GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft
Kategorie:Immobilien Ausland
geplante Laufzeit:15 Jahre
Besteuerung:Abgeltungsteuer i. H. v. 25,00 % (zzgl.
Solidaritätszuschlag) und ggf. Kirchensteuer
Auszahlungen:5,25 % p.a. monatliche Auszahlung
Gesamtmittelrückfluss:215 % p.a.
Mindestbeteiligung:10.000,- Euro
Agio:5 %
Status:verfügbar

Hinweis:
Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


Kurzbeschreibung:

Mit dem IMMAC Irland Sozialimmobilien I Renditefonds haben Anleger die Möglichkeit sich an drei Pflegeeinrichtungen in Dublin / Irland zu beteiligen. Die Pflegeeinrichtungen Beechfeld Manor Nursing Home, Glengara Park Nursing Home und Mount Hybla Nursing Home sind laut IMMAC am Markt etabliert und nachhaltig hoch ausgelastet. Sie befinden sich in sehr guten Lagen des Großraums Dublin und haben insgesamt eine Kapazität von 200 Pflegeplätzen mit einer Einzelzimmerquote von 98 Prozent. Nach Deutschland und Österreich erschließt IMMAC somit für Anleger einen weiteren Pflegemarkt, der nach Überzeugung der Hamburger ideale Grundvoraussetzungen für eine Expansion bietet.

Geplant sind jährliche Auszahlungen an die Anleger in Höhe von 5,25 % p.a.. Im Laufe der Bewirtschaftungsphase der Pflegeimmobilien sind Rückflüsse von insgesamt circa 78,75 % der Zeichnungssumme prognostiziert. In der Prognoserechnung wird unterstellt, dass die Fondsobjekte nach einem Haltezeitraum von 15 Jahren veräußert werden. Der geplante Veräußerungserlös im Jahr 2033 beträgt 128,50 %. Inklusive der kalkulierten Liquiditätsreserve in Höhe von 8,19 % sollen somit Auszahlungen vor Steuern in Höhe von circa 215,44 % der KG-Einlage vorgenommen werden. Nach Steuern wird Anlegern im Verkaufsprospekt ein durchschnittlicher Wertzuwachs von insgesamt 5 % p.a. in Aussicht gestellt. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro.

``IMMAC deutscher Beteiligungspreis 2018``

Quelle: IMMAC

``Auszeichnungen IMMAC``

Quelle: IMMAC

Ausschüttungsprognose

  • Auszahlungen in %
  • kumulierte Auszahlungen in %

Gesamtauszahlung: 78,75 %
Veräußerungserlös: 136,69 %
Gesamtmittelrückfluss: 215,00 %
Prognosewert (vor Steuern)

Quelle: IMMAC


Hinweis:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.